Privatinseln kaufen in Zentralamerika

Der Grund, warum Inselträumer in der Karibik ihren Wunsch so selten verwirklichen können, liegt im Preis. In Mittelamerika fällt dieser Grund jedoch nicht ins Gewicht, denn hier liegen die Immobilienpreise oft um ein Drittel niedriger als in den klassischen Karibik-Staaten. Die Lage jedoch ist einmalig schön: Vor den Küsten der spanischsprechenden Staaten (außer Belize: Staatssprachen sind Englisch und Spanisch) zwischen Mexiko und Panama liegen idyllische Inseln mit weissem Sandstrand und palmenbestandenen Ufern.

Im Gegensatz zur Karibik bietet Mittelamerika ein größeres Inselangebot auf 'freehold'-Basis. Nur Mexiko gestattet keinen Verkauf von freiem Grund und Boden an Ausländer. Die restlichen Staaten Mittelamerikas bieten beim Kauf ein solides Preisleistungsverhältnis, und die Steuern auf Grundbesitz und Übertragungsurkunde sind im Normalfall käuferfreundlich.

Ein Problem der Region war früher eine gewisse politische Instabilität, die sich allerdings in Ländern wie z. B. Guatemala und Panama noch nie auf Eigentumsfragen ausgewirkte oder das Vergnügen an einem Inselbesitz nachhaltig beeinträchtigt hat.

Panama bietet noch immer einige äusserst reizvolle Inseln, besonders an der Pazifikküste. Einen zusätzlichen Vorteil bietet die infrastrukturell gut erschlossene Insel Contadora. Ein Hotel, ein Jachthafen, ein Laden sowie die bestehenden, täglichen Flugverbindungen nach Panama City (asphaltierte Startbahn vorhanden) machen diese Gegend interessant. Panamaische Inseln liegen preislich zwischen 100.000 und 1,5 Millionen US Dollar – Durchschnittspreise liegen zwischen 200.000 und 500.000 US Dollar.

Neben Panama ist es Belize , das interessante Kaufmöglichkeiten bietet. Inseln unter 20.235 qm (etwas über 2 Hektar) können ohne Einholung einer speziellen Genehmigung für ausländische Käufer erworben werden. Bei größeren Inseln wird die Kaufgenehmigung oft erteilt. Auch die geografische Lage ist äusserst reizvoll. Die Inseln liegen in einem Korallenriff, dessen Größe nur noch vom Great Barrier Reef an der australischen Küste vor Queensland überboten wird. Für Taucher und Schnorchler sind die Inseln vor Belize deshalb ein wahres Paradies. Im Hinterland des mittelamerikanischen Staates finden sich faszinierende Überreste der Hochkultur der Maya und die ungewöhnliche Flora und Fauna des Dschungels, was einen Inselerwerb hier noch zusätzlich interessant macht.

Seite 1/2
Kontakt

Newsletter

anmelden