Mutton Island

Irland | Europa: Atlantik

  • Größe ca. 748.690 qm
  • Lage nahe Seafield Harbour, County Clare, Westküste Irlands
  • Land/Staat Irland
  • Region Europa: Atlantik

Mutton Island liegt im Atlantischen Ozean vor der Westküste Irlands, etwa 16 km südlich der Klippen von Moher und ca. 30 km südlich der Aran Island und der Galway Bay. Bis zum etwa 56 km entfernten Flughafen von Shannon braucht man mit dem Helikopter nur 8 Minuten.
Die etwa 74 Hektar große Insel ist mit ausgedehnten Weideflächen bedeckt, verfügt über einen Süßwassersee und einige Trinkwasserbrunnen. Mutton Island steigt leicht auf einer Entfernung von 2 Kilometern vom Meeresspiegel im Osten bis zu einer Höhe von ca. 33 Metern im Westen an. Dort befindet sich auch ein Aussichtsturm. Im Osten der Insel gibt es zwei Ruinen alter Wohngebäude, einen stillgelegten Friedhof, eine Ruine einer Kapelle und zahlreiche Steinmauern.

Geschichte:
Der Geschichte nach erhielt Mutton Island ihren Namen im Jahr 1588, als das Schiff Zuniga der Spanischen Armada vor der Küste Schiffbruch erlitt und einige Schafe sich ans Ufer retten konnten.

Im Jahre 548 errichtete St. Senan das erste nachweisbare Gebäude auf der Insel – eine Kirche. Auf seinem Weg von Aran Island zum Shannon Delta gründete er hier das erste Kloster, das durch einen gewaltigen Sturm im Jahr 801 zerstört wurde. Zu diesem Zeitpunkt wurde nach den „Annalen der Vier Meister“ das heutige Mutton Island noch “Island of Fitha“ genannt. 1215 übertrug die normannische Regierung die Insel an den Erzbischof von Cashel. Etwa um 1700 herum wurde die Mutton Island zum Schmuggeln von Wein und Tabak genutzt, was Namen wie Port Tobacco Cove beweisen. Während dieser Zeit gehörte die Insel Sir Edward O'Brien of Drumoland, der selbst gern dem geschmuggelten Wein und Tabak zusprach. Später errichtete die Küstenwache einen Telegrafenturm und einen Wohnturm, um Wache zu halten vor eventueller französischer Invasion, die es jedoch nie gab. Seitdem ist es ruhig geworden um Mutton Island. Inzwischen ist es eine unabhängige, fortwährend bewohnte Insel mit etwa 12 Familien, deren letzte im Jahr 1948 verzog.

Weitere Objekte

Kontakt

Newsletter

Ja, ich möchte den Newsletter mit Informationen rund um die Welt der Privatinseln erhalten. Falls Sie kein Interesse mehr haben, können Sie sich in jedem Newsletter am Ende abmelden.