Nautilus Island

Maine | USA

Ein Picknick mit frischen Austern und…

Bei der Ankunft auf Nautilus Island kann man sich dem charmanten Charakter der Insel, deren Geschichte bis in die Zeit der Amerikanischen Revolution zurückreicht, kaum entziehen. Nautilus Island liegt in der Penobscot Bay an der Einfahrt zu Castine Harbor. Auch bei Niedrigwasser kann die Insel bequem erreicht werden, da sie über einen ca. 90 m langen Anleger verfügt. Eine Gruppe von Gebäuden inmitten hundert Jahre alter Zuckerahornbäume bereitet den Inselgästen ein besonderes Willkommen.
Das Cape Cod Cottage und der Tennisplatz liegen oberhalb des Sugar Shack, des Weingartens und Bootshauses. Das Bootshaus wurde seit über einem Jahrhundert kaum verändert und ist ein beliebter Ort, um mit Freunden und Familie Picknicks zu veranstalten. Hummer, Muscheln und Austern werden frisch in den Gewässern um Nautilus gefangen. Hummer- und Muschelessen am Strand können auf Wunsch veranstaltet werden.
Nautilus Island gedeiht unter Verwaltern, die die Autonomie des Insellebens zu schätzen wissen. Gäste, die den Luxus des Lebens auf dieser Privatinsel genießen und achten, sind stets willkommen.

Richtpreis:
Cape Cod Cottage: ab USD 3.500 pro Woche.
Haupthaus: ab USD 12.500 pro Woche.
Die gesamte Insel: ab USD 16.000 pro Woche.
Die Preise richten sich nach der Saison und Anzahl der Gäste. Es werden bevorzugt beide Häuser angemietet, so dass die gesamte Insel exklusiv zur Verfügung steht. Preise für verlängerte Wochenenden, besondere Anlässe oder Anmietung durch kleinere Gruppen werden auf Anfrage angegeben.

Lage:
Nautilus ist eine 15 ha große Privatinsel bei Castine Harbor, Maine, in der Penobscot Bay, mit Blick über die Bucht nach Islesboro und auf die Camden Hills. Von Castine bis zur Insel fährt man nur 5 Minuten mit dem Boot. Die Fahrt von Bangor, Maine, mit internationalem Flughafen dauert nur eine Stunde.

Unterkunft:
Das 100 Jahre alte Cape Cod Cottage bietet 3 Schlafzimmer, eine offene Küche/Wohnzimmer, ein großes Badezimmer mit Dusche und Badewanne sowie ein Esszimmer mit Kamin. Von dem Cottage genießt man herrliche Blicke auf den Zuckerahorn, Weingarten, Obstgarten, weitere Gärten und das Ufer. Außen befindet sich eine Veranda mit Grill- und Essbereich sowie ein Kräutergarten. Das Cottage beherbergt 8 Gäste und kann separat gemietet werden.

Das Haupthaus umfasst 5 Schlafzimmer, 3 Badezimmer (2 mit ebenerdigen Duschen, 1 mit großer Badewanne mit Klauenfüßen); in der ersten Etage können 10 Gäste untergebracht werden. Im Erdgeschoss gibt es eine Bibliothek mit Fernseher, ein großes Wohnzimmer, ein Büro mit Internet, Fax und Kopierer, ein Foyer, einen Hauswirtschaftsraum, ein Badezimmer, eine professionell ausgestattete Küche und ein formelles Speisezimmer mit einem Tisch, an dem 14 Personen Platz finden. Die Wände sind mit Werken von Künstlern aus Maine dekoriert. Außen befindet sich eine umlaufende Terrasse aus Stein, deren Höhepunkt eine runde überdachte Terrasse mit spektakulärem Blick auf die Penobscot Bay ist. Dort auf dem Felsvorsprung zu sitzen ist faszinierend – nach einem Frühstück im Freien kann man hier gut den ganzen Tag verweilen. Eine breite steinerne Treppe führt zu der Terrasse mit dem Swimming-Pool, Spa und Grillplatz.
Im Mietpreis enthalten sind ein Bootskapitän, Verwalter, wöchentlicher Wechsel der Bettwäsche und Hausreinigung. Das Personal steht den Gästen für den Einkauf von Lebensmitteln zur Verfügung, beim Besuch von Sehenswürdigkeiten und für Bootstransfers vom Festland zur Insel (und umgekehrt). Pauschalpreise inklusive Personal, Chefkoch, etc., sind auf Anfrage erhältlich.

Verpflegung:
Selbstverpflegung. Das Personal ist gerne bei der Planung behilflich und macht Besorgungen für die Ankunft der Gäste. Die besten Bioprodukte aus der Region stehen Ihnen zur Verfügung: Fleisch, Meeresfrüchte, Obst und Gemüse aus biologischem Anbau sind täglich erhältlich.
Das Lobster Pound Restaurant in Castine bietet eine hervorragende Speisekarte mit typischen Gerichten aus Maine, die man auch im Freien genießen kann. Es gibt 28 Biere vom Fass: 14 lokale Biere und 14 ausgewählte europäische, insbesondere belgische Biere, Ales und Lambics. Die gut ausgestattete Bar und eine hervorragende Weinkarte sorgen in jedem Fall für exquisite Mahlzeiten.

Aktivitäten:
Auf Wanderwegen können Gäste die Insel erkunden. Es gibt Strände und prähistorische Muschelhaufen, die zeigen, wo Indianer seit Jahrhunderten ihre Mahlzeiten aus Meeresfrüchten aßen. Neben dem Haupthaus befinden sich die Überreste von Geschützen aus dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, welche Paul Revere den Briten 1779 während der Penobscot Expedition abnahm. Man kann nach Muscheln graben, Hummerfallen einholen, in der Bucht oder vom Anleger angeln, im Inselboot die Häfen an der Penobscot Bay anlaufen, um dort zu speisen oder Sehenswürdigkeiten zu besuchen, mit den Kapitänen Zander und Kate an Bord des klassischen Segelbootes Guildive (ein 75 Jahre alter Motorsegler, ca. 19 m lang) segeln oder Tagesausflüge ins Binnenland unternehmen. Autos und Fahrer können organisiert werden, falls Sie nicht mit Ihrem Mietwagen anreisen. Ein Tennisplatz befindet sich direkt neben dem Cape Cod Cottage und ein Swimming-Pool und Spa im Haupthaus.
In Castine gibt es historische Führungen, einen Leuchtturm, 2 Museen, 2 Bibliotheken, 2 Banken, reizende Geschäfte, Restaurants, ein Lebensmittelgeschäft, das älteste Postamt in den USA und einen der ältesten 9-Loch-Golfplätze des Landes. Den Gästen von Nautilus steht in Castine ein Golfwagen zur Verfügung, und der Kapitän setzt die Gäste so oft wie gewünscht über.

Beste Reisezeit:
Die Saison auf Nautilus Island dauert von Mai bis Ende Oktober. Wer jedoch absolute Ruhe und die Schönheit der Natur sucht, sollte erwägen, die Insel einen oder zwei Monate im Winter zu mieten. Hier kann man perfekt schreiben, malen, lesen oder einfach vor einem der zahlreichen Kamine sinnieren, welche die Gäste auch bei der Winterkälte warm halten.

Anreise:
Flug zum Bangor International Airport oder dem kleineren Flughafen in Trenton. Diese liegen am nächsten, jeweils 45 Minuten mit dem Auto entfernt. Mietwagen können direkt am Flughafen gemietet werden. Der Flughafen in Portland bietet eine weitere Alternative, liegt allerdings 3 Stunden von der Insel entfernt.
Nautilus kann vom Festland aus gut erreicht werden. Die Anreise übers Meer ist natürlich die faszinierendere, und gleichzeitig die historische Weise, Nautilus anzulaufen. Yachten in allen Größen können hier problemlos ankern. Die Insel bietet auch einen Landeplatz für gecharterte Hubschrauber.

Weitere Objekte

Kontakt

Newsletter

Ja, ich möchte den Newsletter mit Informationen rund um die Welt der Privatinseln erhalten. Falls Sie kein Interesse mehr haben, können Sie sich in jedem Newsletter am Ende abmelden.