Governors' Ilmoran Camp

Kenia | Indischer Ozean & Afrika

Anfrage senden

Governors' Ilmoran Camp ist bestens geeignet für jeden Reisenden, der einen gewissen Extrakomfort und Luxus auch inmitten des afrikanischen Buschs nicht missen möchte. Vögel und Schmetterlinge fliegen durch die Lüfte, Elefanten spazieren nachts durch das Camp, Leopardenrufe erschallen in der Nähe. Es gibt sicher nur wenige Plätze auf unserer Erde, wo Sie so weit abgelegen von der Zivilisation so stilvoll und komfortabel wohnen.

Richtpreis
Ab EUR 870 pro Nacht/Suitenzelt, inklusive Vollverpflegung, Getränke, Pirschfahrten/-wanderungen (empfohlener Mindestaufenthalt 3 Nächte).

Lage
Das Governors’ Ilmoran Camp befindet sich in traumhafter Lage direkt am Mara-Fluss innerhalb des Masai-Mara-Wildreservats.

Unterkunft
Die zehn extragroßen Safarizelte befinden sich entlang des Mara-Flusses im Schatten von jahrhundertealten Bäumen. Das Governors’ Ilmoran Camp ist nicht von einem Zaun umgeben, so dass Sie hier inmitten der Wildnis das Abenteuer Afrika und den Einklang von Mensch und Natur pur genießen können - in Sicherheit, denn so genannte Askaris (Wachmänner) sorgen im Camp dafür, dass Sie von Ihrem Zelt zum Restaurant, etc., begleitet werden. Jedes Zelt bietet aufgrund der gesamten Camp-Konstellation nicht nur eine hervorragende Aussicht auf den Fluss mit seinem reichen Wildleben, sondern auch absolute Privatsphäre. Die geschmackvolle Innenausstattung aus Olivenholz, lokalen Stoffen sowie traditionellen Safari-Schmuckstücken trägt zu der einzigartigen Atmosphäre im Governors' Ilmoran Camp bei. Das angrenzende Badezimmer komplettiert den Luxus mit einer Badewanne, Dusche, Waschbecken, fließend kaltem und heißen Wasser sowie Spültoilette. Jedes Zelt hat seine eigene geräumige Terrasse mit fantastischer Aussicht. Die romantische „Out of Africa“-Stimmung wird durch die Nutzung von Gas- und Petroleumlampen komplettiert.

Verpflegung
Zum Frühstück gibt es frische Früchte, verschiedene Müslisorten und frisch gebackenes Brot, außerdem traditionell englisches Frühstück. Lunch wird meist als Buffet im Schatten der Akazienbäume angeboten. Am Abend Menüs à la carte, welche unter dem Sternenhimmel Afrikas genossen werden. Auf Wunsch auch Mahlzeiten im Busch möglich oder privat auf der Terrasse Ihres Zeltes.

Aktivitäten und Ausflüge
Verschiedene Aktivitäten stehen zur Auswahl: Pirschfahrten im offenen Allrad-Safarifahrzeug, Fußpirsch durch malerische Landschaftszüge, Ballonfahrten über die Weiten der Masai Mara sowie Besuche in traditionellen Masai-Dörfern. Ebenfalls im Angebot ist ein Ausflug per Charterflugzeug zum Mfangano Island Camp im Lake Victoria.

Reisezeit
Besonders zu empfehlen sind die Monate August bis Oktober, wenn die große Tierwanderung der unzähligen Gnus und Zebras stattfindet. Dieses magische Naturspektakel ist ein einmaliges Erlebnis. April und Mai sind die Regenmonate; kleine Regengüsse gibt es normalerweise im November. Prinzipiell kann man die Masai Mara das ganze Jahr über bereisen, es kommt darauf an, auf welche Aktivitäten man seinen Schwerpunkt setzen möchte.

Anreise
Die Masai Mara wird zweimal täglich von Linienflügen aus Nairobi bedient, Flugdauer ca. 45 Minuten. Alternativ kann man auch aus Nairobi per Charterflug anreisen.

Weitere Objekte

Kontakt

Newsletter

Ja, ich möchte den Newsletter mit Informationen rund um die Welt der Privatinseln erhalten. Falls Sie kein Interesse mehr haben, können Sie sich in jedem Newsletter am Ende abmelden.