La Valera di Arese

Italien | Europa: Mittelmeer

Anfrage senden

  • Größe ca. 15 ha, ca. 3.000 qm Wohnfläche
  • Preis
    • EUR 25.000.000
    • USD 28.162.500
    • GBP 22.272.500
    • CAD 37.545.000
    • SEK 265.975.000
    • CHF 28.027.500
    • AUD 40.810.000
    • BRL 108.557.500
    • NZD 43.102.500
    • FJD 59.500.000
  • Lage nahe Mailand
  • Land/Staat Italien
  • Region Europa: Mittelmeer

Eine ganz besondere Villa nahe Mailand

La Valera in Arese ist eine Mitte des 18. Jahrhunderts erbaute Villa mit einem komplett eingezäunten 15 ha großen, gut gepflegten Park. Sie befindet sich nur 12 km von Mailands Stadtzentrum entfernt in einer typisch lombardischen Landschaft zwischen der Provinz Chief Town und den Seen. Die Ruhe und Privatsphäre lässt Gäste die benachbarten Städte komplett vergessen. Der Flughafen Mailand Malpensa ist nur etwa 30 km entfernt und ist mit dem Auto innerhalb von 20 Minuten erreichbar.

Die Villa besitzt eine zentrale Struktur von ca. 3.000 qm und teilt sich in zwei gleichgroße Flügel auf. Einer der Flügel wurde bereits als eindrucksvoller Empfangs-/Veranstaltungssaal ausgebaut. Der zweite Flügel diente ursprünglich als Unterkunft für die Landarbeiter der Insel und bedarf noch weiterer Renovierungsarbeiten. Das Herz der Villa zeigt den typischen H-förmigen Grundriss zur einen Seite und ist umgeben von einem großen internen Kreuzgang aus Kies mit Arkaden und antiken Vasen gefüllt mit Zitronensträuchern.

Der Flügel auf der Südseite ist für Empfänge gedacht. Dort befinden sich Hallen aus dem 18. Jahrhundert mit Ausblick auf den italienischen Garten. Die vier Rasenflächen in diesem Flügel werden von Buchsbäumen und Tessin Kies umrahmt. Ein Brunnen mit Wasserspielen und antike Vasen, gefüllt mit Zitronenbäumen, befinden sich dort. Entlang des südlichen Flügels verläuft ein aus Hainbuchen geformter Gang.

Auf der westlichen Seite befindet sich das im mauristischem Stil erbaute Kaffeehaus mit Mosaik. Ein 100 m langer Tunnel wird von einem imposanten Tor, das von vier Säulen getragen wird, unterbrochen und führt zum Park, der das Ergebnis jahrhundertlanger, liebevoller Arbeit der Gärtner darstellt. Weitreichende Rasenflächen, sanfte Hügel und seltene, alte Bäume sind des Parks ganzer Stolz.

Ein Graspfad bahnt sich komplett durch die kühlen, schattigen Oasen - der perfekte Ort zum Entspannen. Seine beachtliche Größe, über 15 ha, und die prachtvolle Landschaft mit der bunten Vielfalt an Bäumen, bieten reichlich Platz für lange Spaziergänge.

Das Lemon House befindet sich direkt neben dem Park und dem Italienischen Garten. Das alte Landhausstil-Gebäude wurde einst als Unterstand für die Zitrus-Pflanzen im Winter genutzt, die mittlerweile aber in der Winterzeit in Gewächshäusern untergebracht werden. Es ist mit seinen 50 m Länge, den hohen Decken mit Kastanienbalken, Kaminen und zahllosen Fenstern, die alle zur Südseite ausgerichtet sind, ein außergewöhnlich heller Ort. Mit Blick auf den Garten, wurde das Lemon House in einen Speisesaal umgebaut, in dem 250 Personen bequem Platz finden.

Ein großer, stets beleuchteter Parkplatz für 150 Autos befindet sich ebenfalls auf dem Grundstück nicht weit entfernt von der Rezeption.

Kontakt

Newsletter

Ja, ich möchte den Newsletter mit Informationen rund um die Welt der Privatinseln erhalten. Falls Sie kein Interesse mehr haben, können Sie sich in jedem Newsletter am Ende abmelden.